ERLABRUNN

Weihnachtskonzert der Blaskapelle Erlabrunn

Weihnachtskonzert der Blaskapelle zum Abschluss des Jubiläumsjahres „110 Jahre MGV 1906 Erlabrunn“. Foto: Steinmetz

Die Erlabrunner Blaskapelle setzte den großen Schlussakkord zum Ende des Jubiläumsjahres des MGV 1906 Erlabrunn. In der voll besetzten St. Andreas-Kirche begeisterte die Kapelle unter Leitung von Peter (Pit) Heeg mit einem festlichen und kurzweiligen Programm und nahm die Zuhörer mit auf einen Streifzug durch die Jahrhunderte.

Frank Kümmet, der das Konzert maßgeblich organisierte, stellte in kurzweiligen Moderationen die einzelnen Stücke vor und weckte jeweils mit interessanten Details die Neugier der Zuhörer. So sei es kein Zufall, das Konzert mit dem „Gebet“ aus der Oper „Cosi fan Tutte“ von Mozart und dem „Pastorale“ von Corelli zu beginnen, da die Entstehungszeit dieser Stücke und die Grundsteinlegung der St. Andreas-Kirche zeitlich sehr nah beieinander liegen.

Die Fülle klassischer Weihnachtsmelodien wurde hörbar bei „Bergweihnacht“, „Ein Wintermärchen“ und „Fröhliche Weihnacht überall“.

Gänsehaut war angesagt mit der Interpretation des „Hallelujah“ von Leonard Cohen – womit auch der Charakter der Stücke zur neuzeitlichen Musik wechselte. Mit „Driving home for Christmas“ von Chris Rea, „Last Christmas“ von George Michael und „A Christmas Festival“ wurde noch ein anderer musikalischer Blick auf die Weihnachtszeit geworfen.

Nach dem Schlussstück „We are the world“ hielt es das Publikum nicht mehr auf den Sitzen. Es gab lang anhaltenden Applaus und „standing ovations“. Frank Kümmet setzte dieses Stück bewusst an das Ende, um „die Liebe zu betonen, die wir alle auf der Welt brauchen“. Musikalisches Können und Liebe zur Musik stellten die 23 Erlabrunner Musiker im Konzert eindrucksvoll unter Beweis. Am Ende verriet Frank Kümmet auch das Motto des Konzerts : „Ohne Liebe ist jede Musik nur Geräusch“.

Erst nach mehreren Zugaben wie „Der einsame Hirte“ und „White Christmas“ durften sich die Musiker verabschieden.

Der Vorsitzende des MGV Erlabrunn, Armin Steinmetz, bedankte sich bei allen Musikern – insbesondere bei Peter Heeg und Frank Kümmet und allen, die mitgedacht, mitgeplant und mitgemacht haben – und für den großen Zuspruch des Publikums im Jubiläumsjahr.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Erlabrunn
  • Arcangelo Corelli
  • Blaskapellen
  • Chris Rea
  • George Michael
  • Leonard Cohen
  • Weihnachtskonzerte
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!