RANDERSACKER

Weinlese in Franken: Ein erstaunlich gutes Jahr

Der typisch fränkische Silvaner und persönliche, kleine Weingüter sind noch immer Markenzeichen der Region. Das ist auch beim Weingut Schenk so.
Weingutsinhaber Thomas Schenk ist noch selbst bei der Lese dabei. Foto: Thomas Obermeier Foto: Thomas Obermeier
Es ist kurz vor acht im Weingut Schenk in Randersacker, die Lesehelfer stehen gut gelaunt bereit. Die ersten Scherze über Massagen, die der Chef wegen Rückenschmerzen von der Arbeit bezahlen sollte, werden gemacht. Dann geht es los in die Weinberge. Oben angekommen schweift der Blick durch den morgendlichen Nebel, die Hände sind schnell nass vom vielen Regen der letzten Nacht, die Füße kalt, bis die ersten Sonnenstrahlen sich durch den Nebel kämpfen. Die Weinlese in Franken ist in vollem Gang. „Der Regen heute Nacht hat uns alle überrascht. Der war überhaupt nicht gemeldet“, sagt Thomas Schenk. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen