GREUßENHEIM

Weiterer Ausbruch der Faulbrut bei Bienen

Diesmal ist die Gemarkung Greußenheim betroffen: In einem Bienenstand ist dort die amerikanische Faulbrut ausgebrochen. Es gibt einen Sperrbezirk.
Imker Helmut Krumm (Reckertshausen) beim Einfangen eines Bienenschwarms und an seinen Bienenstöcken. Foto: Alois Wohlfahrt
Nachdem im Landkreis Würzburg bereits im November um Uengershausen (Gemeinde Reichenberg) ein Sperrbezirk wegen eines Ausbruchs der amerikanischen Faulbrut bei Bienen eingerichtet werden musste, ist ein weiterer Ausbruch bei einem Bienenstand in der Gemarkung der Gemeinde Greußenheim zu verzeichnen. Dies teilt das Veterinäramt am Landratsamt Würzburg mit.