Würzburg

Wenn Ehemalige auf dem Spielplatz Verantwortung übernehmen

Der Förderverein "Stadt für Kinder" wird 20 Jahre alt. Und das soll auf dem Spielplatz am Steinlein mit einem Familienfest gefeiert werden.
Die ehemalige (Marianne Albrecht, Plakat in der Hand) und jetzige Vereinsvorsitzende (Babara Lehrieder, stehend) des Vereins "Stadt für Kinder". Foto: Fabian Gebert
"Hier bin ich am liebsten. Das ist der beste Spielplatz auf der ganzen Welt", schwärmt der kleine Tim und drischt seinen Fußball ins Tor. Seine jungen Eltern stehen daneben und sind glücklich. Ort des sportlichen Auftrittes ihres Sohnes ist der Spielplatz am Steinlein in der Lindleinsmühle. Er ist ein Aushängeschild für die nachhaltige Arbeit des Vereins "Stadt für Kinder". Am 18. Mai wird er auf diesem Platz mit einem unterhaltsamen Familienfest sein 20-jähriges Bestehen feiern.Initiiert hat den Verein Marianne Albrecht, die von 1996 bis 2014 Stadträtin der Grünen war.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen