GÜNTERSLEBEN

Wer zieht ins Günterslebener Rathaus?

Wahl in Güntersleben: Die Kämmerin Klara Schömig von den Unabhängigen Bürgern und der Unternehmer Michael Freudenberger von der CSU wollen das Bürgermeisteramt.
Welches Wahlprogramm hat überzeugt?
Eine Frau wirft ihren Wahlschein in eine Wahlurne. Von allen Wahlprogrammen hat die SPD bisher das kürzeste und die Linke das längste. Foto: Fredrik von Erichsen
Wer übernimmt das Bürgermeisteramt in Güntersleben? Das entscheidet sich an diesem Sonntag. Zur Wahl stehen Klara Schömig, 56, von den Unabhängigen Bürgern, und Michael Freudenberger, 45, von der CSU. Klara Schömig kennt sich im Rathaus in Güntersleben bestens aus; seit zwölf Jahren ist sie die Kämmerin der 4500-Seelen-Gemeinde im Landkreis Würzburg. „Ich sehe mich als jemand, der auf andere zugeht, geduldig zuhört und anderen auf Augenhöhe begegnet. Wenn mir gelegentlich gesagt wurde, ich sei nicht nur Kämmerin, sondern auch eine Kümmerin, so will ich mich dem auch als Bürgermeisterin würdig ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen