Würzburg

Weshalb Dirk Nowitzki heimlich in Würzburg war

Ein riesiges Wandbild des Basketball-Stars ziert jetzt eine Wand im Innenhof des Röntgen-Gymnasiums. Nowitzki selbst hat dazu einen Beitrag geleistet.
Ein riesiges Dirk Nowitzki-Porträt ist im Innenhof des Röntgen-Gymnasiums am Sanderring zu sehen. Foto: Silvia Gralla
An der Außenwand der Turnhalle des Röntgen-Gymnasiums ist seit kurzem ein riesiges Wandbild des ehemaligen Schülers und früheren Basketballprofis Dirk Nowitzki zu sehen. Das Graffiti wurde in den Sommerferien während einer Geheimaktion seines Sponsors Nike gemalt. Im Anschluss signierte Nowitzki höchstselbst die 6 Meter breite und 14 Meter hohe  Wandmalerei und überraschte dabei auch Schüler. Die Anfrage zur Wandmalerei bekam die Schule kurz vor den Sommerferien. Eine Berliner Künstleragentur sollte das überdimensionale Porträt von Nowitzki im Innenhof malen. Die Schule wurde zu absolutem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen