WÜRZBURG

Wettbewerb: Farbenfrohes zum Thema Europa

Gesa Kempermann von Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg sieht das Handy als völkerverbindendes Element.
Gesa Kempermann von Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg sieht das Handy als völkerverbindendes Element. Foto: Repro: MP

Der 65. Europäische Wettbewerb mit Beiträgen unterfränkischer Schülerinnen und Schüler steht dieses Mal im Zeichen des Europäischen Kulturerbejahres 2018. Unter dem Motto „Denk mal – worauf baut Europa? Europäisches Kulturerbejahr 2018“ startete der 65. Europäische Wettbewerb mit Beginn des Schuljahres 2017/18 und rief Schülerinnen und Schüler aller Schularten auf, sich am ältesten Schülerwettbewerb in der Bundesrepublik Deutschland zu beteiligen.

Der Wettbewerb ist laut Pressemitteilung der Regierung von Unterfranken eine der traditionsreichsten transnationalen Initiativen zur politischen Bildung in Europa. Die Arbeiten zeigten exemplarisch, wie sich Schülerinnen und Schüler mit den aktuellen Themen in Europa auseinandersetzen.

Ausstellung in Würzburg

Eine Auswahl der bildnerischen Arbeiten unterfränkischer Schülerinnen und Schüler, die bereits zur Siegerehrung im Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt Anfang Juli zu sehen war, wird nunmehr auch in Würzburg im Foyer der Regierung von Unterfranken ausgestellt. Sie sind ein Teil der insgesamt 249 Arbeiten aus 25 unterfränkischen Schulen, die von der Bayerischen Landesjury als Landessiegerarbeiten ausgewählt wurden.

Die Ausstellung, durchgeführt vom Bezirksverband der Europa-Union und dem Schulbereich der Regierung von Unterfranken, ist noch bis 30. November von Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr und Freitag von 7.30 bis 14 Uhr in dem Behördengebäude am Peterplatz 9 zu sehen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Karlstadt
  • Regierung von Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!