Würzburg

Wie Armin Müller-Stahl John Lennon und da Vinci sieht

Franz Xaver Müller umgeben von den grafischen Arbeiten Armin Müller-Stahls, die derzeit in seiner Kunsthandlung ausgestellt sind. Foto: Thomas Obermeier

Armin Müller-Stahl ist einer der bekanntesten deutschen Leinwand- und Bildschirmstars. Aber auch als bildender Künstler macht er eine sehr gute Figur, wie man derzeit in der Kunsthandlung von Franz Xaver Müller am Kardinal-Faulhaber-Platz sehen kann. Dort ist momentan anlässlich des 125-jährigen Bestehens der traditionsreichen Kunsthandlung eine Ausstellung mit Druckgraphik des künstlerischen Multitalents zu sehen, der nicht nur Schauspieler und bildender Künstler, sondern auch noch schriftstellerisch tätig ist.

Breites Spektrum an Ausdrucksweisen

Franz Xaver Müller bedauerte, dass der Künstler aus gesundheitlichen Gründen nicht bei der Vernissage seiner zweiten Ausstellung in der Kunsthandlung dabei sein konnte. Stattdessen schickte Müller-Stahl jedoch eine eigens angefertigte kleine Lithografie, die in der Ausstellung zu sehen ist.

Die in der Ausstellung zu sehenden Blätter zeigen ein breites Spektrum künstlerischer Ausdrucksweisen. Bunte Landschaften und Städteansichten wechseln sich ab mit monochromen Porträts, die häufig Kollegen aus Film und Theater zeigen. Bei dem vielfältigen Werk fällt es schwer zu glauben, dass Müller-Stahls erste Ausstellung erst im Jahr 2001 stattgefunden hat, wie die Würzburger Kunsthistorikerin Verena Friedrich in ihrer Einführung erläuterte. Oft gehören die druckgrafischen Werke auch zu ganzen Zyklen oder Künstlerbüchern.

Porträts von bekannten Persönlichkeiten

Die Radierungen und Siebdrucke zeigen oft auch Szenen eines Films oder Porträts von bekannten Persönlichkeiten, nicht selten Musiker wie John Lennon, Tom Waits oder Leonard Cohen. Eindrucksvoll ist dabei, wie Müller-Stahl mit wenigen Strichen die Persönlichkeit der Porträtierten heraus arbeitet. Das gilt auch für die Selbstporträts oder die Darstellungen von Genies wie Albert Einstein oder Leonardo da Vinci. Auch die Illustrierung von Gedichten ist ein Thema, das Müller-Stahl gerne behandelt.

Die Arbeiten von Armin Müller-Stahl sind noch bis 19. Oktober in der Kunsthandlung von Franz Xaver Müller ausgestellt und können dort auch käuflich erworben werden.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Karl-Georg Rötter
  • Albert Einstein
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Druckgraphik
  • Franz Xaver Müller
  • Gedichte
  • John Lennon
  • Kulturhistoriker
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Leonard Cohen
  • Leonardo Da Vinci
  • Musiker
  • Radierungen
  • Schauspieler
  • Tom Waits
  • Vernissagen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!