Würzburg

Wie Frauen in der Politik mit Konflikten umgehen können

Großes Interesse fand der dritte „Power- und Coaching-Tag“ mit Inge Bell unter dem Motto „Frauen in die Politik“, zu dem die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Würzburg, Carmen Schiller, ins Landratsamt eingeladen hatte. Foto: Stefan Baumgarth

Frauen in die Politik. Das ist das Motto der Power- und Coaching-Tage der Gleichstellungsstelle am Landratsamt Würzburg. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Frauen, die in der Kommunalpolitik Karriere machen wollen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zum dritten Mal konnte die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Würzburg, Carmen Schiller, dafür Inge Bell gewinnen. Inge Bell ist Management-Coach, Medienunternehmerin und Menschenrechtsaktivistin. Vor fast 60 Frauen, die in der Politik sind - oder auf dem Weg dorthin - führte Inge Bell wieder einen interaktiven Seminartag durch. Diesmal mit dem Thema "Konflikte, Knatsch & Krisen – in Politik, Business und Privat". Inge Bell vermittelte den Frauen unter anderem, wie sie im öffentlichen Raum souverän mit Störenfrieden, Shitstorms, verbalen Angriffen und schwierigen Situationen umgehen. "Ich war überwältigt vom großen Interesse und der aktiven Teilnahme meiner Gruppe hier in Würzburg", so Inge Bell im Anschluss an die Veranstaltung.

Eingeführt in den Power- und Coaching-Tag hat Landrat Eberhard Nuß, seine Stellvertreterin Christine Haupt-Kreutzer arbeitete aktiv als Teilnehmerin während des ganzen Power-Coaching-Tags mit.

Ein weiterer Workshop mit Inge Bell findet am 25. Januar 2020 im Landratsamt Würzburg statt. Dann mit dem Schwerpunkt Rhetorik für Frauen: "Stark sprechen, souverän überzeugen."

Schlagworte

  • Würzburg
  • Auseinandersetzung
  • Christine Haupt-Kreutzer
  • Eberhard Nuß
  • Kommunalpolitik
  • Konfliktlösung
  • Menschenrechtler
  • Veranstaltungsreihen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!