Sonderhofen

Wie Landwirtschaft im Klimawandel aussehen muss

Bringt man Gewässerschutz und hohe Erträge unter einen Hut? Landwirtschaftsamt und Regierung von Unterfranken zeigen Strategien auf.
Die Mulchsaat direkt über abgestorbenen Zwischenfrüchten gilt als besonders boden- und gewässerschonend. Foto: Gerhard Meißner
Fast genau drei Jahre ist es her, dass ein Unwetter  in einigen Gemeinden des südlichen Landkreises für Überflutungen sorgte und dabei einen Schaden in Millionenhöhe hinterließ. Tonnenweise ging dabei auch fruchtbarer Ackerboden verloren. Seitdem mehren sich Starkregenereignisse auffällig, gepaart mit langen Trockenperioden, sagt Peter Schwappach vom Sachgebiet Agrarstruktur an der Regierung von Unterfranken.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen