WÜRZBURG

Wie Nana das Leben ihrer Schwester rettete

Nana Roether ist gerade einmal 13 Jahre alt - und schon mit einer Lebensretter-Medaille ausgezeichnet worden. Die Geschichte einer schüchternen Heldin.
Die 13-jährige Nana hat ihrer kleinen Schwester Gwen bei einem Brand das Leben gerettet. Foto: Foto: Theresa Müller
Eine Heldin? Nana zuckt mit den Schultern. Die 13-Jährige sitzt auf einem Holzstuhl im Esszimmer der „Übergangslösung“, wie sie die Wohnung in Hettstadt (Lkr. Würzburg) nennt. Auf ihrem Schoß schmiegt sich die kleine Gwen im gepunkteten Kleidchen und mit Blumenhaarreif an ihre Schwester. Dass die Sechsjährige heute hier sitzt, ist für Familie Roether ein Geschenk. Eines, dass Nana ihrer Mutter und Schwester geistesgegenwärtig gemacht hat, als das Haus der drei Frauen am 22. Januar 2015 in Flammen stand. Lampe setzte Vorhang in Brand Es war an diesem kalten Donnerstag, als die Floskel ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen