Würzburg

Wie der neue Bepo-Chef Thomas Bauer begrüßt wurde

Die Bereitschaftspolizei Würzburg hat einen neuen Boss. Er heißt Thomas Bauer, kommt aus der Oberpfalz und erhielt zum Start in Würzburg ein Geschenk mit Botschaft.
Kriminaloberrat Thomas Bauer ist neuer Leiter der Bereitschaftspolizeiabteilung Würzburg. Foto: Angie Wolf
Was grün war, ist seit August blau, was zwei Jahre Härtel war und ein paar Monate Dietrich, ist nun Bauer: Die Bereitschaftspolizeiabteilung (Bepo) Würzburg hat nicht nur, wie alle Polizeibeamten im Freistaat,neue Uniformen. Sie hat auch einen neuen Chef. Polizeioberrat Thomas Bauer wurde jetzt in sein Amt eingeführt.Ein ganz kleines bisschen erinnern sie an Operetten-Kapitäne, die vielen Herren Polizisten die sich bei der Bepo in der Sedanstraße eingefunden haben - in den schnieken, dunkelblauen "Repräsentationsuniformen" mit den matt goldfarbenen Knöpfen und den mittelblauen Ralleystreifen an den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen