EIBELSTADT

Wie gut kehrt der neue Besen?

Saubermann: Mit einem kleinen Hexenbesen musste Bürgermeister Markus Schenk Reis vom Pflaster aufkehren.
Saubermann: Mit einem kleinen Hexenbesen musste Bürgermeister Markus Schenk Reis vom Pflaster aufkehren. Foto: Helmut Rienecker

Jahrzehntelang hielt der Fasching in Eibelstadt einen Dornröschenschlaf, bevor er im letzten Herbst wieder neu belebt wurde. Zum Beginn der zweiten Saison ließ die „Karnevalsgemeinschaft Elferrat der Stadt Eibelstadt“ es gleich richtig krachen. Pünktlich um 18 Uhr 11 strömten einige Dutzend Narren, Hexen, Untote und sogar ein Feuerspucker aus den Eibelstadter Gassen zum Rathaus. Dort warteten schon an die 200 Eibelstadter auf den Beginn der fünften Jahreszeit.

Im Rathaus waren alle Fenster dunkel, Bürgermeister Markus Schenk hatte sich dort mit seinen Getreuen aus dem Stadtrat verschanzt. Mit viel Hallo, Geheul und Geschrei stürmten die Narren ins Rathaus, fanden das Ortsoberhaupt und führten ihn zur Belustigung der Zuschauer auf den Marktplatz.

Dort empfing ihn Yvonne Herrmann vom Elferrat und gab ihm gleich eine knifflige Aufgabe. Mit einem kleinen Hexenbesen sollte er ein Kilogramm Reis vom Pflaster aufkehren. Und obwohl Bürgermeister Markus Schenk ein Freund des papierlosen Büros ist, bekam er ausgerechnet ein Blatt Papier als Kehrschaufel. Dafür aber die Unterstützung durch Stadträtin Katharina Brandl.

Zwei Minuten hatten die Beiden Zeit, um möglichst viel Körner in einer Schüssel zu sammeln. Am Ende kamen so 640 Gramm zusammen. Die Elferrätin rechnete kurz, dann gab sie bekannt dass 64 Prozent zusammengekehrt waren. Immerhin schon eine Steigerung für den Bürgermeister, denn bei den Wahlen im Frühjahr war er nur auf 63 Prozentpunkte gekommen.

Die ganze Kehrarbeit war allerdings für die Katz'. Am Ende musste Schenk doch den Schlüssel fürs Rathaus abgeben, in dem die Narren jetzt bis zum Aschermittwoch regieren. Zum Trost bekam er eine neue Bürgermeisterkette aus Goldtalern. Die sei wenigstens essbar, bemerkte Yvonne Herrmann, und habe garantiert keine 3000 Euro gekostet. Bei Glühwein, Schoppen und Leberkäsweck anschließend ihren wiederentdeckten Fasching.

Brenzlig: Sogar ein Feuerspucker unterstützte den Eibelstadter Elferrat beim Sturm aus Rathaus.
Brenzlig: Sogar ein Feuerspucker unterstützte den Eibelstadter Elferrat beim Sturm aus Rathaus. Foto: Helmut Rienecker.

Rückblick

  1. Machtwechsel im Rathaus
  2. Anke Plömpel und Ralf Kraus sind das neue Prinzenpaar
  3. Faschingsgellschaft Lengfeld startet in die Session 2019/2020
  4. GCC-Zwiefl-Elf übernimmt die Regentschaft
  5. Rothenfelser Faschingsprinz war vor 25 Jahren schon einmal Prinz
  6. Stettener Narren präsentieren den "Lump und die Tänzerin"
  7. Rathaussturm: Bürgermeister Endres feiert  letzte Gefangennahme
  8. Hohe Auszeichnungen für verdiente Mitglieder
  9. Neues Prinzenpaar liebt Fasching und Tanzen
  10. Bad Kissingen: Datenschutz ist stärker als die Narren
  11. Die „Drei Öberen“ der Bostemer Fasenacht sind gekürt
  12. Prinzenpaar verspricht eine tolle Session
  13. Giemaul-Paar: Bei der Polizei lernten sie sich kennen
  14. Hohe Auszeichnungen für langjährige Mitglieder
  15. Der Feuerwehrkommandant regiert das Narrenvolk
  16. Orden und Ehrennadeln des Fastnachtsverbandes
  17. Schneewittchen als Faschingsthema
  18. Traumpaar auf dem Narrenthron
  19. „Steeäisel“ sind der größte Ortsverein
  20. Vom Faschingsmuffel zum Prinzen
  21. Narren drücken die Rathaustüre ein
  22. Frisch geehrt in die fünfte Jahreszeit
  23. Kathrin und David inthronisiert
  24. Gegenwehr zwecklos
  25. Hühner stürmten das Rathaus
  26. Wie gut kehrt der neue Besen?
  27. Michael III. und Stefani I. regieren
  28. Kurze Unruhen in Burgsinn überstanden
  29. Die Gegenwehr mit Bonbons blieb erfolglos
  30. Närrischer Machtwechsel
  31. Rathaussturm in Oberelsbach
  32. Heiße Rennen am Dorfplatz-Ring
  33. Bürgermeister Edgar Martin gefesselt und abgeführt
  34. Hexen nahmen Ratsversammlung in die Mangel
  35. Wellness für Schmidt-Neders Rückgrat
  36. Die Narren sind an der Macht
  37. Stefan I. und Jeanette I. regieren Würzburgs Narren
  38. Sechs Prinzenpaare in Schweinfurt, eins in Würzburg
  39. ESKAGE geht mit sechs Prinzenpaaren in die Session
  40. Benedikt und Julia regieren die Narren
  41. Nicht zu stoppen: OCC stürmt das Rathaus
  42. Christian I. und Sabrina I. sind das neue Giemaulpaar
  43. Mainfrankens Narren stürmen die Rathäuser
  44. Wa-Ka-Ge gut aufgestellt für neue Session
  45. Orden für verdiente Narren
  46. „Burg Elf“ stürmte erfolgreich das Rathaus
  47. HCC läutet fünfte Jahreszeit ein – Lasterrennen um den „Wolfgang-Borst-Kreisel“
  48. Schneider ergibt sich und erspart seiner Frau ein schlimmes Schicksal
  49. Narren-Späh-Aktion: auf ganzer Linie erfolgreich
  50. Michael Pagel führt Narrenschiff

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hexen
  • Karneval
  • Markus Schenk
  • Start der Faschingssession
  • Untote
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!