WÜRZBURG

Wie man den Balkon zum Nutzgarten macht

Männerbalkon, Bayerischer Balkon, Entschleunigungsbalkon – so unterschiedlich die Bewohner, so unterschiedlich auch die Nutzung des grünen Wohnzimmers.
Balkonwelten heute und morgen: Eva-Maria Geiger, Leiterin des Zierplanzenbaus bei der LWG, mit Gärtnermeisterin Christine Mußer (rechts) im Balkon „Natur-Tankstelle“. Hier gibt es Kulinarisches für Mensch und Tier. Foto: Foto: Johannes Kiefer
Balkone, das sind die verlängerten Wohnzimmer der Städter. Vom Frühling bis zum Herbst werden sie mit wenigen Mitteln zu individuellen Oasen. Viele nutzen den Balkon auch, um Obst und Gemüse anzubauen, denn das ist auch auf kleinstem Raum möglich. Dort wachsen dann Sommerblumen, Kübelpflanzen, Topfgemüse und Kräuter – und es gibt unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Bei der Ausstellung „Balkonwelten heute und morgen – Inspirationen für kleine und große grüne Oasen“ können sich die Besucher derLandesgartenschau in Würzburg im Pavillon des Landwirtschaftministeriums über allerlei ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen