Rottendorf

Wieder vier Bezirke für die Briefwahl

Die Zahl der Briefwähler nimmt stetig zu. Bei der Kommunalwahl am 15. März soll es darum in Rottendorf wieder vier Briefwahlbezirke geben. Auch sollen in jedem Bezirk zwei Computer und zwei elektronische Barcode-Lesestifte zur Verfügung stehen, um die Geschwindigkeit bei der Auszählung zu steigern.

Im Jahr 2008 haben 1300 Rottendorfer ihre Stimme per Brief abgeben, 2014 waren es schon 1600. Außerdem gibt es wieder sechs Stimmbezirke, in denen die Bürger vor Ort abstimmen können. Die Wahlhelfer haben am 15. März einiges zu tun: Neben dem Bürgermeister und dem Gemeinderat werden auch der Landrat und der Kreistag gewählt. Die Auszählung für den Kreistag erfolgt voraussichtlich erst einen Tag später.

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Christian Ammon
  • Bezirk
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Computer
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Kommunalwahlen
  • Kreistage
  • Stimmbezirke
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!