WÜRZBURG

Wieviel Afrika steckt im Africa Festival?

Jedes Jahr strömen tausende Besucher aufs Africa Festival. Sie konsumieren nicht nur Musik, sondern auch Souvenirs. Doch ist wirklich alles typisch afrikanisch?
Der Stand von Vanessa Ranaino (von links) aus Madagaskar auf dem Afrika Festival begeistert die beiden Madagassen Abeline Rasoanirina und Amelie Rameuankavana. Foto: Foto: Patty Varasano
Die Trommelklänge unterhalb der Friedensbrücke sind schon von weit her zu hören und ziehen einen nahezu magisch auf das Africa Festival-Gelände. Wir sind mit Addis Mulugeta verabredet, der mit uns einen kritischen Blick auf die Veranstaltung wagen möchte. Was ist wirklich noch typisch afrikanisch, und was ist schlichtweg Nippes, hat mit diesem Kontinent so gar nichts zu tun? Mit den Anfängen des Africa Festivals vor 30 Jahren hat das heutige Festival nur noch wenig gemein. Traten damals nur wenige unbekannte Gruppen auf, ist es heute eine Großveranstaltung mit Superstars und kommerziellem Hintergrund. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen