Würzburg

Wildschwein-Alarm in Würzburg direkt vor dem Schlafzimmer

Einen tiefen Schlaf hat offenbar eine Anwohnerin am Würzburger Dallenberg: Wildschweine gruben nur zwei Meter vom Bett entfernt den Rasen um. Jetzt hat die Familie Angst.
Wildschwein-Alarm in Würzburg: Beängstigend nahe sind die Tiere einem Haus in der Nähe des Kickers-Stadion am Dallenberg gekommen. Sie wühlten nachts direkt vor dem Schlafzimmer den Garten um. Foto: Melanie Jäger
Nur einen Steinwurf vom Kickers-Stadion und Dallenbergbad entfernt haben sich Wildschweine auf einem Grundstück zu schaffen gemacht. Unmittelbar vor dem Schlafzimmerfenster einer Anwohnerin gruben die Tiere den Rasen auf dem gepflegten, gut bewachten Grundstück um und zerstörten auch das Ufer eines kleinen Gartenteiches. Angst abends alleine heimzukommen Den Pfotenabdrücken zufolge waren die Tiere rund ums Haus unterwegs und kamen ganz dicht an Türen und Fenster heran. Jetzt hat die Familie Angst, dass sie wiederkommen könnten. "Ich traue mich nicht mehr abends oder nachts alleine nach Hause", ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen