Würzburg

Wildschweine zerstören Sportplatz: Wie geht es nun weiter?

Wildschweine haben gleich zweimal den Sportplatz des TV 73 Würzburg umgepflügt. Was passiert nun mit dem Platz - und wo kann noch gespielt werden?
Wildschweine haben den Sportplatz des TV 1873 Würzburg zerstört. Nun gilt es, den Schaden wieder zu beheben. Stefan Dotter, Abteilungsleiter Fußball, muss zudem den Spielbetrieb neu organisieren. Foto: Patty Varasano
Wildschweine haben gleich zweimal den Sportplatz des TV 73 Würzburg umgepflügt. Der Platz ist nicht mehr bespielbar.  Jens Röder, der Leiter des städtischen Fachbereichs Sport, war vergangene Woche am Sportplatz und hat gemeinsam mit Willi Dürrnagel, dem Vereinsvorsitzenden und gleichzeitig auch zuständiger Jagdpächter, die Schäden begutachtet. Seine Bilanz: Der Zaun ist an einer Stelle kaputt, an einer anderen fehlen etwa zehn Meter. In Absprache mit dem Verein wird dieser Bereich von Hecken frei geschnitten, repariert oder ganz neu gesetzt. Dafür gibt es laut Röder einen Zuschuss aus der städtischen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen