VEITSHÖCHHEIM

"Wir sind heute eine Armee im Einsatz"

Zum Abschied aus Veitshöchheim spricht Generalmajor Bernd Schütt über Frauen in der Bundeswehr, den Brückenschoppen und seine Skepsis gegenüber einer neuen Wehrpflicht.
Generalmajor Bernd Schütt auf dem Gelände der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim. Schütt gibt die Leitung der 10. Panzerdivision ab und wechselt ins Verteidigungsministerium nach Berlin. Foto: Foto: Patty Varasano
Vier Jahre lang war Generalmajor Bernd Schütt (57) Kommandeur der 10. Panzerdivision in Veitshöchheim. Am Freitag übergab er das Kommando an Brigadegeneral Harald Gante. Zuvor war Schütt auf verschiedenen Kommandeursposten sowie im Nato-Hauptquartier in Brüssel und im Bundesverteidigungsministerium tätig gewesen. Künftig wird er Leiter der Abteilung Strategie und Einsatz im Bundesverteidigungsministerium. Kurz vor seinem Abschied sprach diese Redaktion mit Bernd Schütt über Auslandseinsätze, die Wehrpflicht-Debatte und die Perspektiven für den Standort Veitshöchheim. Frage: Sie haben rund vier Jahre eine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen