Würzburg

Wir über uns: Die Zeitung muss man nicht mit Handschuhen anfassen

Die Sorge vieler Leser, sie könnten sich bei der morgendlichen Lektüre mit dem Coronavirus anstecken, ist nach Meinung von Experten unbegründet
Die Sorge vieler Leser, sie könnten sich bei der morgendlichen Lektüre mit dem Coronavirus anstecken, ist nach Meinung von Experten unbegründet. Foto: Soeren Stache

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Wie außergewöhnlich diese Zeiten gerade sind, wird auch immer wieder an den besorgten Fragen deutlich, die Sie an die Redaktion richten. Einige von Ihnen haben mir geschrieben, dass sie morgens mit einem leicht mulmigen Gefühl zum Briefkasten gehen, um ihre Main-Post zu holen. Der eine oder andere fasst sie sogar nur mit Einmalhandschuhen an. Es herrscht nämlich Verunsicherung darüber, ob eine Verbreitung von SARS-CoV-2 über die Zeitung möglich ist.

Bislang sind keine Infektionen mit Coronaviren durch den Kontakt mit trockenen Oberflächen bekannt

Ich kann Sie da weitgehend beruhigen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erklärt zu diesem Thema: Eine Ansteckung mit dem Coronavirus über "Oberflächen, die nicht zur direkten Umgebung eines Erkrankten gehören", ist unwahrscheinlich. Dazu zählen Postsendungen wie auch Zeitungen.

Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung betont, dass bislang keine Infektionen mit Coronaviren durch den Kontakt mit trockenen Oberflächen bekannt seien. Ungeachtet dessen kann es allerdings nicht schaden, sich im Alltag lieber einmal öfter die Hände zu waschen. Warum nicht auch nach der Zeitungslektüre…

Redaktionsleiter Andreas Brachs über viele kleine und große menschliche Gesten aus dem Landkreis Kitzingen

Auch heute möchte ich Ihnen wieder einen kleinen Einblick in unseren von Corona geprägten Redaktionsalltag ermöglichen. Mein Kollege Andreas Brachs, Redaktionsleiter in Kitzingen, berichtet von vielen kleinen und großen menschlichen Gesten aus dem Landkreis Kitzingen.

"In diesen Tagen wird viel beschworen, zusammenzuhalten, indem man auf Abstand geht. Als Reporter im Landkreis Kitzingen höre ich täglich von vielen kleinen und großen menschlichen Gesten, die die soziale Distanz überbrücken. Die Kirchen haben angefangen, Gottesdienste ins Internet zu übertragen. So sendet die Pfarreiengemeinschaft St. Benedikt jeden Abend um 19 Uhr aus der Wiesentheider Mauritiuskirche eine Andacht oder eine Messe und stößt damit auf viel Resonanz. Nicht nur Christen in der Region und besonders Seniorenheime freuen sich über diese Art des virtuellen Gottesdienstbesuchs. Selbst aus der Schweiz erhalten Dekan Peter Göttke und sein Team freundliche Reaktionen auf dieses Online-Angebot.

Ganz haptisch ist dagegen die Erfahrung, die Kinder in Wiesentheid machen dürfen. Die Stiftung des Unternehmer-Ehepaars Birgit und Andreas Sinning hat der örtlichen Buchhandlung von Marika Heinlein Geld gespendet. Im Gegenzug dürfen sich die Kinder im Ort ein Buch aussuchen, das dann für sie bereitgelegt oder sogar geliefert wird. So hat der Buchladen Einnahmen und die Kinder bekämpfen die Langeweile. Die Idee findet bereits Nachahmer: Kostet nicht die Welt, bringt aber viel."

Seit heute gibt es die neue Plattform "Main-Post verbindet", eine gemeinsame Initiative von Main-Post und Würzburg erleben

Zum Schluss noch die gute Nachricht des Tages: Seit heute gibt es die neue Plattform Main-Post verbindet, eine gemeinsame Initiative von Main-Post und Würzburg erleben. Dort wird Corona-Hilfe aller Art für ganz Unterfranken gebündelt. Hilfe suchende und Hilfe bietende Privatpersonen und Unternehmen können sich dort gleichermaßen austauschen. Ein ebenso wichtiges wie nützliches Angebot, über das wir auch regelmäßig auf der Mutmacher-Seite berichten werden.

Zum Schluss die gute Nachricht des Tages: Seit heute gibt es die neue Plattform www.mpverbindet.de, eine gemeinsame Initiative von Main-Post und Würzburg erleben (siehe auch Artikel auf dieser Seite).

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst

Ihr Michael Reinhard

Rückblick

  1. Warema soll 8000 Mund-Nasen-Masken für den Landkreis schneidern
  2. Info an Lohrs Gymnasiasten: Abi-Fahrt abgeblasen
  3. Der hundertste Corona-Fall im Landkreis Haßberge
  4. Corona: Unterfrankens Handwerk schwächelt nicht überall
  5. Ausgangsbeschränkung: Sind Ausflüge und Werkstattbesuche erlaubt?
  6. Schweinfurt: DDC bietet neues Streamingangebot
  7. Bunte Steinschlangen sollen in der Coronakrise aufheitern
  8. 82 Corona-Infizierte in Rhön-Grabfeld am Gründonnerstag
  9. Corona-Virus im Seniorenheim in Grafenrheinfeld
  10. Ausgangsbeschränkung: Unterfranke nach sechs Verstößen verhaftet
  11. Corona: Wie Medizinstudierende unter dem Examens-Aufschub leiden
  12. Corona in Unterfranken: Warum absolute Testzahlen fehlen
  13. Kreativ in Coronazeiten: Wie in Würzburg Ostern gefeiert wird
  14. Supermärkte: Ordner vor der Tür und Hefe ist aus
  15. Corona-Berichte: Welche Medien der Journalistik-Professor lobt
  16. Warum das Osterfest heuer so anders ist
  17. Coronavirus: Zwei Bewohner im AWO-Heim in Niederwerrn betroffen
  18. Aufruf des Landrats: Regionale Produkte in Krisenzeiten
  19. Coronakrise: Wenn die Drähte am Bürgertelefon glühen
  20. Ein Monat Corona in Main-Spessart: Die Entwicklung in der Grafik
  21. Sommerurlaub wegen Corona stornieren oder lieber abwarten?
  22. Corona: 98 nachgewiesene Fälle im Landkreis Haßberge
  23. Bad Brückenau: Dringende Post fürs Haus Waldenfels
  24. Pro & Contra zu Ausgangsbeschränkungen: Rechtlich in Ordnung oder übertrieben?
  25. Praxen im Medizinischen Versorgungszentrum Haßfurt geöffnet
  26. Corona setzt Mainfrankens Wirtschaft immer heftiger zu
  27. Elf weitere Rhön-Grabfelder infiziert
  28. Ostern online: So geht Kirche in Main-Spessart während Corona
  29. Ostheim: Keine Osterstörche wegen Corona
  30. Vorwürfe gegen Seniorenheim: Bürgerspital nimmt Stellung
  31. Nähen gegen Corona: in Sulzfeld eine hoch ansteckende Idee
  32. "Klinik am Steigerwald" wird Corona-Klinik
  33. Rückblick: Die Pandemie-Jahre 1957 und 1918
  34. Corona: Marktheidenfelder Supermärkte planen Einlasskontrollen
  35. Corona-Update: 111 Main-Spessarter positiv auf Covid-19 getestet
  36. Corona: Kreisausschuss beschließt Krisenbudget
  37. Ambulante Pflege: "An uns denkt in der Coronakrise kein Mensch"
  38. Neue Pflegekräfte dank Spezialeinsatz der Jobcenter
  39. Sieben neue Fälle am Dienstag
  40. Bad Kissingen: Drei Mitarbeiter im Eli positiv getestet
  41. Kommentar: Den Pflegekräften kann man gar nicht genug danken
  42. Normaler Schulbetrieb nach den Osterferien unwahrscheinlich
  43. Skandal-Video aus Coronateststrecke: Was wir wissen und was nicht
  44. Haßfurt: Gott kommt trotz Coronakrise zu den Menschen
  45. Beispiel Gärtner: Wie Coranavirus den Wettbewerb verzerrt
  46. Gärtnereien setzen auf Straßenverkauf und Gemüsepflanzen
  47. Corona: Eine Plattform für die Gesichtsmasken-Vermittlung
  48. Randersacker: Warum es am Main Bußgelder gibt
  49. Corona: Die bohrenden Fragen der Zahnarzt-Patienten
  50. Corona im Haßbergkreis: Zahl der Infizierten geht auf 100 zu

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Michael Reinhard
  • Buchhandlungen
  • Buchshops
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Bücher
  • Coronavirus
  • Emotion und Gefühl
  • Gottesdienstbesuch
  • Gottesdienste
  • Infektionskrankheiten
  • Leser
  • Main-Post Würzburg
  • Michael Reinhard
  • Würzburg erleben
  • Zeitungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!