Würzburg

Wird die Zeller Straße künftig Einbahnstraße?

Das fordert die ÖDP-Stadtratsfraktion wegen Schadstoffbelastung und Verkehrsproblemen. Die Stadtverwaltung sieht darin keine Lösung. Jetzt haben die Stadträte das Wort.
Blick von der Zeller Straße zur Einmündung in die Dreikronenstraße. Die ÖDP sieht dort  Verkehrsprobleme und fordert unter anderem deswegen, die Zeller Straße zur Einbahnstraße zu machen.  Foto: Patty Varasano
Die Zeller Straße im Mainviertel ist laut Raimund Binder, Vorsitzender der ÖDP-Stadtratsfraktion, "eine Straße mit der höchsten Schadstoffbelastung". Zudem habe sich mit dem Ausbau der Radachse Zellerau und der damit einhergehenden Veränderungen an der Einmündung der Zeller Straße in die Dreikronenstraße/Saalgasse die Verkehrssituation verschlechtert. Unter anderem komme es zu Rückstaus. Die Neuerungen an dieser Ecke, die darüber hinaus durch die Einmündung der Burkarder- in die Zeller Straße verkompliziert wird, dürfe nicht zu Lasten des Radverkehrs gehen, meint Binder. Er fordert deshalb im Namen ...