LEINACH

Wird in der Kirche bald wieder gebetet?

Rege diskutiert wurde bei der Bürgerversammlung das Gerücht, dass die Pfarrkirche in Unterleinach künftig auch wieder kirchlich genutzt werden soll.
Weder stagniert die Bevölkerungszahl der Gemeinde Leinach, noch ist sie gar rückläufig. Die daraus resultierende Notwendigkeit zur Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen war bei der Bürgerversammlung in der Leinachtalhalle ebenso Thema wie verschiedene Baumaßnahmen. So stehen die Sanierung der Kanalisation in der Claus-Schnabel-Straße sowie die Außenrenovierung und weitergehende Nutzung der Julius-Echter-Kirche an. Mit der bereits geplanten Generalsanierung der Grundschule brachte Bürgermeister Uwe Klüpfel (CFW) ein weiteres, kostenträchtiges Mammutprojekt zur Sprache.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen