WÜRZBURG

Wo Gründer Träume verwirklichen: Neues TGZ eröffnet

Das neue Technologie- und Gründerzentrum wurde jetzt auf dem Würzburger Hubland eröffnet. Hier können sich Existenzgründer einmieten. Wirtschaftsministerin Ilse Aigner kam zum Start.
Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (Mitte) lässt sich von Klaus Schilling (li./Zentrum für Telematik) im TGZ eine Testvorrichtung für Satelliten erklären. Rechts Landtagspräsidentin Barbara Stamm, hinten TGZ-Geschäftsführer Alexander Zöller. Foto: Foto: Theresa Müller
Mainfranken sei ein guter Platz für Existenzgründer: Das wird man jetzt vielleicht noch öfter hören als bislang. Denn am Freitagnachmittag wurde in Würzburg das neue Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) eröffnet als eine wichtige Adresse für all jene, die sich mit innovativen Ideen selbstständig machen wollen. Rund 200 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft waren in den fünfstöckigen Zweckbau im neuen Stadtteil Hubland gekommen, um im Beisein von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) die Eröffnung zu feiern. „Das neue TGZ hat eine ganz besondere Bedeutung für die Förderung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen