WÜRZBURG

Wo die Kleinen mit Mutter oder Vater, Oma oder Opa laufen

Es ist eine fröhliche Veranstaltung. Beim Kinderlauf des Residenzlaufs machen 4400 Mädchen und Jungen und ihre erwachsenen Begleiter mit.
Ein wirkliches Gemeinschaftserlebnis: der Kinderlauf im Rahmen des Residenzlaufs. Foto: Foto: Christoph Weiß
Seit 2004, zum 1300-jährigen Bestehen Würzburgs, bieten die Residenzlauf-Macher Läufe für Kinder an. Nicht einmal Günther Schwärzer, der langjährige Chef der Main-Post-Sportredaktion, kann sich erinnern, dass aus einem Sieger der Läufe für Knirpse ein Topläufer oder eine Topläuferin geworden wäre. Darauf kommt es aber auch nicht an. Sportamtsleiter Jens Röder sagt, die Läufe für die Kleinen seien „Sportförderung pur“, ihretwegen beteilige die Stadt sich am Residenzlauf. Da wird die Zeit nicht gemessen, da gibt es keine Sieger. Viel wichtiger findet Röder, dass die Kleinen beim Laufen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen