Ochsenfurt

Wofür Luise Zitzmann die Bayerische Verdienstmedaille bekam

Lange Jahre hat Luise Zitzmann ehrenamtliche Arbeit geleistet. Dafür wurde sie jetzt in München geehrt.Nur 20 Menschen in Bayern erhalten diese Auszeichnung pro Jahr.
Bürgermeister Peter Juks bedankte sich bei Luise Zitzmann (Mitte) für ihren jahrelangen ehramtlichen Einsatz für die Ochsenfurter Tafel. Auch Traudl Baier, die jetzige Vorsitzende der Tafel freute sich über die Auszeichnung Foto: Uschi Merten
Sie hat sie wirklich verdient. Gemeint ist Luise Zitzmann, die die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste erhielt. Die Verleihung fand in einem feierlichen Rahmen in München in der Residenz statt. Nur 20 Menschen in ganz Bayern erhalten diese Auszeichnung pro Jahr. Dabei hat Bayern 13 Millionen Einwohner. Luise Zitzmann, die die Ochsenfurter Tafel 2002 gegründet hat, hat gar nichts davon gewusst. Fred Fürstenfeld, ein Mitarbeiter der Tafel hat das ganze 2015 "angeleiert".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen