PÜSSENSHEIM

Wohltat für die Bäume

Vor Weihnachten begannen auf Anweisung von Revierförster German-Michael Hahn die Gemeindearbeiter mit dem Einschlag von Bäumen, die für einen kultivierten Fortbestand des Waldes entfernt werden mussten
Bei der Arbeit: Manche Bäume im Püssensheimer Gemeindewald müssen weichen. RAINER WEIS Foto: Foto:
Vor Weihnachten begannen auf Anweisung von Revierförster German-Michael Hahn die Gemeindearbeiter mit dem Einschlag von Bäumen, die für einen kultivierten Fortbestand des Waldes entfernt werden mussten. „In der Waldfläche, die 1984 neu angelegt wurde, also vor über 30 Jahren, war es wichtig, die Bäume nach ihrer Wertigkeit und Wichtigkeit auch für den Wildbestand zu erhalten und dafür andere zu fällen, um Platz für diese zu schaffen. Dazu gehören einzelne seltene Wildapfelbäume, die von ihren schneller wachsenden Konkurrenzbäumen befreit werden mussten. Bei dieser Durchforstung wurden auch qualitativ ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen