FÄHRBRÜCK

Würdige Montage des neuen Turmkreuzes der Wallfahrtskirche Fährbrück

Nach vier Tagen im Gotteshaus ging es nun hoch zum Turm. Das Zusammenspiel aller Beteiligten klappte reibungslos.
Es ist vollbracht: das Turmkreuz in der Fährbrücker Wallfahrtskirche ist an seinem Platz. Vergolder Bernhard Schmitt legt noch einmal Hand an und bessert kleinere Blessuren aus. Foto: Irene Konrad
Das neue Turmkreuz der Wallfahrtskirche Fährbrück ist montiert. „Heute war Gottes Segen spürbar“, waren sich die rund 20 Zeitzeugen am frühen Morgen des 28. August einig. Stimmiger, tadelloser und würdiger hätte der historische Moment in der Geschichte des frühbarocken Gotteshauses nicht verlaufen können, meinten sie einhellig.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen