Würzburg

Würzburger Blindeninstitut-Musiker präsentieren neue CD

Von Stevie Wonder über Westernhagen bis hin zu eigenen Stücken: Die Band des Würzburger Blindeninstituts „The Braillers“ präsentiert ihr neues Album.
"The Braillers" in Aktion auf der Live-Bühne bei der Sternstunden-Gala in Nürnberg im Jahr 2012. Foto: Herbert Ehehalt
Fünf extravagante Jungs, die sich zu einer Musik-Band formieren, sind keine Seltenheit. Wenn Tobias Walter an den Drums den Takt vorgibt, Michael Bamford und Karl-Heinz Kratisch mit Band-Leader Markus Rummel in die Tasten ihrer Keybords und des Akkordeons greifen, und Steffen Seubert den Gesang beisteuert, ist dies allerdings sehr wohl eine Besonderheit. Was das Quintett verbindet, ist ihre Sehbehinderung und die Leidenschaft zur Musik. Frei nach dem französischen Blindenlehrer Louis Braille nennt sich die Band deshalb "The Braillers".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen