WÜRZBURG

Würzburger Hilfe: Patientin aus dem Jemen kann wieder laufen

Vier Jahre war sie ans Bett gefesselt, jetzt ist Faeza Al Baadani froh: Mit Hilfe ihres Bruders und vieler Unterstützer in Würzburg lernt die 48-Jährige wieder gehen.
Die Patientin auf einem Trainingsgerät bei den Übungen im impuls Reha-Zentrum. Über Wochen wird Faeza Al Baadani dort aufgebaut, begleitet von (von rechts) Sportwisenschaftler Benjamin Lutz, Orthopädin Andrea Müller und impuls-Geschäftsführer ... Foto: Foto: Theresa Müller
Was für eine Leidenszeit: Vier lange Jahre war Faeza Al Baadani ans Bett gefesselt. Jetzt kann die Frau aus dem Jemen wieder lachen – vor Glück: Sie umarmt die Therapeuten, die Ärztin im Würzburger impuls Rehazentrum. Dank Unterstützung vieler Beteiligter kann die 48-Jährige wieder auf eigenen Füßen stehen und gehen. Eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte humanitärer Hilfe, mit einem Umweg über Indien. Vor vier Jahren war die Patientin nach einem Autounfall operiert worden, bekam in Kairo ein künstliches Hüftgelenk. Doch die OP wurde schlecht ausgeführt, die Gelenkpfanne lockerte sich und verrutschte. ...