WÜRZBURG

Würzburger Malteser trauern um Maria Lahner

Maria Lahner Foto: Christina Gold/Malteser

Die Malteser trauern um ihre ehemalige Stadtbeauftragte Maria Lahner, die im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Maria Lahner kam 1986 als Schwesternhelferin zu den Mal-tesern und übernahm schnell Verantwortung. Die Estenfelderin wurde 1999 zur Beauftragten des Stadtverbandes Würzburg ernannt. Über viele Jahre war sie darüber hinaus als Vertreterin der aktiven Helferschaft im Diözesanvorstand des Malteser Hilfsdienstes. Aus gesundheitlichen Gründen gab sie 2008 das Amt der Stadtbeauftragten an ihren Nachfolger Klaus-Dieter Bopp ab. Lahner war eine der ersten Hospizhelferinnen in Würzburg. Sie führte noch bis 2012 den Besuchs- und Begleitungsdienst „Aktion 12x8“ der Malteser weiter. Die Malteser ehrten Maria Lahner für ihren Einsatz mit der Verdienstplakette in Gold.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Robert Menschick
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!