WÜRZBURG

Würzburger Mediengespräche: Von Populisten und Wahlkämpfern

Markus Söder und Ralf Stegner lieferten sich im Audimax der Universität so manches Wortgefecht. Das passte: Schließlich ging es um Emotionen im Wahlkampf.
Würzburger Mediengespräche: Markus Söder (CSU) Foto: Thomas Obermeier
Kann man drei Monate vor der Bundestagswahl mit Markus Söder und  Ralf Stegner (hier im Interview)  über Wahlkampf diskutieren, ohne dass die beiden Politiker dabei zu Wahlkämpfern werden? Es ist zumindest kein einfaches Unterfangen, wie die zweiten Würzburger Mediengespräche am Mittwoch zeigten. Doch dass CSU-Grande Söder und SPD-Vize Stegner dabei von Beginn an im Audimax der Uni Würzburg die verbalen Boxhandschuhe auspackten, sorgte nicht nur für Unterhaltung bei den rund 400 Zuhörern. Mit dem Schlagabtausch den die beiden sich lieferten, verließen sie die Metaebene und veranschaulichten das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen