Würzburg

Würzburger Stadtgespräche

Wie sieht die Zukunft des Bauens aus? Und wie wird sich das Würzburger Stadtbild in den nächsten Jahren verändern? Um diese Fragen dreht sich alles im neuen und kostenfreien Ver-anstaltungsformat „Würzburger Stadtgespräche“. Im Fokus stehen innovative Konzepte der Baubranche, die aus verschiedensten Perspektiven beleuchtet und zusammen weiterentwickelt werden sollen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Am 6. Februar erwarten die Teilnehmer ab 11.30 Uhr auf dem Bürgerbräu-Gelände spannende Vorträge: Oberbürgermeister Christian Schuchardt gibt Einblicke in das Projekt Faulenberg-Areal, Wolfgang Kleiner vom Umweltreferat der Stadt Würzburg stellt den Aktionsplan Sauber-Mobil vor, Sven Rückert von Riedel Bau GmbH & Co. KG berichtet über Nachhaltigkeit im Objektbau und Roland Breunig von archicult gmbh präsentiert integrale Architekturkonzepte.

Würzburg sei eine lebenswerte Stadt voller Tradition und gleichzeitig stetig im Wandel: Es entwickeln sich neue Wohnbezirke, die Innenstadt werde immer moderner und nachhaltiger, die Nachnutzung bestehender Areale – darunter beispielsweise alte Militärflächen – eröffneten neue Möglichkeiten. Innovative Wohnprojekte und gemeinschaftliche Bauvorhaben gewinnen in der Stadtentwicklung in diesem Zusammenhang eine immer größere Bedeutung.

Damit man hier weiterhin nicht nur gut arbeiten, sondern vor allem auch gut leben kann, müsse sich Würzburg auch in Zukunft weiterentwickeln. „Echte Innovation entsteht vor allem im Austausch mit Experten verschiedenster Fachrichtungen. Das macht Stadtentwicklung zu einer integrativen Aufgabe“, erklärt Dr.-Ing. Max Gündel, Leiter des Bereichs Baudynamik und Mitglied der Geschäftsleitung bei Wölfel Engineering. 

Wie der Name Stadtgespräche sagt, steht der Dialog im Mittelpunkt der Veranstaltung. Ziel sei es, Planer und Architekten, Baufirmen und Wohnungsbaugesellschaften sowie Ingenieure und Projektleiter zusammenzubringen, um gemeinsam kreative Konzepte und neue Ideen zu diskutieren. „Gemeinsam möchten wir die Weichen für die zukünftige Stadtentwicklung in Würzburg stellen“, so Dr. rer. nat. Daniel Höhne-Mönch, Leiter des Geschäftsfelds Bauphysik und Schallimmissionsschutz bei Wölfel Engineering.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung zur Veranstaltung unter: www.woelfel.de/wuerzburger-stadtgespraeche

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bau
  • Baubranche
  • Bauprojekte
  • Bauunternehmen
  • Bürgerbräu-Gelände
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Christian Schuchardt
  • Geschäftsbereichsleiter
  • Innenstädte
  • Riedel Bau
  • Stadt Würzburg
  • Stadtentwicklung
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!