WÜRZBURG

Würzburger greifen nach dem Weltall

Im Moment fliegen drei Kleinstsatelliten durchs Weltall, die im Zentrum für Telematik entwickelt und gebaut wurden. Am Mittwoch war Brigitte Zypries, Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, zu Gast - denn die Würzburger wollen noch höher hinaus.
Staatssekretärin Brigitte Zypries (SPD) zu Besuch an der Universität in Würzburg
Besuch in Würzburg: Bundestagsabgeordneter Bernd Rützel, Staatssekretärin Brigitte Zypries und Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib (alle SPD) im Kleinsatellitenzentrum der Uni. Foto: Foto: Daniel Peter
Im Moment fliegen drei „echte Würzburger“ durch das Weltall. So nennt Professor Klaus Schilling die Kleinstsatelliten, die im Zentrum für Telematik (ZfT) entwickelt und gebaut wurden und die nun in einer Höhe von 600 Kilometern die Erde umkreisen. Der Erste mit Namen UWE startete schon im Jahr 2005, UWE-2 und UWE-3 folgten 2009 und 2013. Und Schilling will noch höher hinaus. Geht es nach ihm, wird am Kleinsatellitenzentrum der Uni Würzburg ein Testzentrum eingerichtet. Das erste seiner Art in Deutschland. Am Mittwoch war deshalb Brigitte Zypries, Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen