Würzburg

Würzburgs erstes Park & Ride-Parkhaus kann kommen

Stadträte befürworten mehrheitlich den Standort Sanderau. Die Grünen hätten Park & Ride lieber weiter außerhalb. Es gibt schon eine Schätzung, wann es fertig ist.
Auf dem Areal des Minigolfplatzes unterhalb der B19/Konrad-Adenauer-Brücke soll Würzburgs erstes Park & Ride-Parkhaus stehen. Foto: Berthold Diem
Sozusagen in zweiter Lesung hat das in der Stettiner Straße Straße in der Sanderau geplante  Park & Ride-Parkhaus auch die Hürde Gesamtstadtrat genommen. Mit 27 zu 11 Stimmen erteilten die Stadträte am Donnerstag nach längerer Diskussion der Verwaltung den Planungsauftrag.Wie berichtet, hatten bereits die Stadträte im Ausschuss für Planung, Umwelt und Mobilität (PUMA) vor eineinhalb Wochen mit 10 zu 7 Stimmen für das Parkhaus an dieser Stelle und damit gegen den alternativen Standort an der Feggrube gestimmt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen