ESTENFELD

Zarte Klänge zu Rauhnacht-Geschichten

Wie kann in einer Scheune Schnee fallen? Ganz einfach: Wenn Hafenklänge einem das suggerieren – wie bei der Rauhnacht-Wanderung des Freundeskreisrd der Kartause.
Wie kann in einer Scheune Schnee fallen, obwohl das Dach dicht ist? Und wie entsteht das Gefühl, dass auf einer Mauer ein Engel sitzt? Des Rätsels Lösung: Es ist die Musik einer Harfe, gespielt von Musiklehrerin Christine Eberherr. Gut 150 Zuhörer lauschten der „Musik zur Rauhnacht“ in der Scheune der Kartause Estenfeld, und das Spiel der Harfe war das verbindende Element zu „Geschichten zur Rauhnacht“. Beides zusammen bildete den Abschluss der Rauhnacht-Wanderung, zu dem der Freundeskreis der Kartause eingeladen hatte.