HEUCHELHOF

Zehn Jahre Förderprogramm soziale Stadt

„Ich liebe meine Stadt, weil sie etwas schönes hat", sangen die Mädchen und Jungen des städtischen Kindergartens Heuchelhof während der Feier aus Anlass „Zehn Jahre Förderprogramm soziale Stadt".
Die Rhythmik-Kindergruppe vom Heuchelhof zeigte den Gästen des dritten unterfränkischen Integrationsforums einen Indianertanz. Foto: FOTO NICKEL
Alle Ehrengäste und die Besucher des dritten unterfränkischen Integrationsforums waren sich einig, dass aufgrund der Förderung und zahlreicher Initiativen im Zentrum des Heuchelhofs „H 1" bisher schon viel erreicht wurde. „Dieser Stadtteil hat Sensationelles in Sachen Integration geleistet", betonte Siegfried Scheidereiter vom städtischen Sozialreferat. Regierungspräsident Paul Beinhofer wies darauf hin, dass mit Hilfe des Förderprogramms soziale Stadt fast zwei Millionen Euro für Maßnahmen im Bereich „H 1" auf dem Heuchelhof geflossen seien. Diese Mittel hätten dazu beigetragen, die Integration ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen