Zell

Zell will Sanierungen im Altort stärker fördern

Im Altort von Zell am Main hat sich in den letzten Jahren einiges getan – die einstige jüdische Laubhütte wurde wiederbelebt, Kanäle ausgetauscht oder der Klosterhof umgebaut.
Im Altort von Zell am Main hat sich in den letzten Jahren einiges getan – die einstige jüdische Laubhütte wurde wiederbelebt, Kanäle ausgetauscht oder der Klosterhof umgebaut. Doch nach wie vor stehen in der engen Hauptstraße und deren angrenzenden Gassen noch viele Gebäude und Höfe, die eine Sanierung gut vertragen könnten. Sie sind überwiegend in privater Hand.Aktuell liegt die Förderquote für bestimmte Baumaßnahmen in Unterzell bei 30 Prozent bis zu einem maximalen Betrag von 10 000 Euro. Letzterer soll nun angehoben werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen