FRAUENLAND

Ziemlich schwarz und doch auch grün

Mit 17 387 Einwohnern ist das Frauenland nach der Altstadt der bevölkerungsreichste Stadtbezirk Würzburgs. Doch ein weiterer Blick in die statistischen Zahlen zeigt, dass dieser Stadtteil dünn besiedelt ist, was vor allem an der Gartenstadt mit ihren großen Grundstücken liegt.
Filetstück: Die wohl wertvollste Immobilie des Landkreis ist sein blaues Amtsgebäude im Frauenland. Das Luftbild zeigt die Rückseite. Zu den weiteren Besitztümern gehören die Main-Klinik, Schulen, Seniorenheime, Äcker und über 300 Kilometer Straßen. Foto: Foto: Landkreis Würzburg
Mit 17 387 Einwohnern ist das Frauenland nach der Altstadt der bevölkerungsreichste Stadtbezirk Würzburgs. Doch ein weiterer Blick in die statistischen Zahlen zeigt, dass dieser Stadtteil dünn besiedelt ist, was vor allem an der Gartenstadt mit ihren großen Grundstücken liegt. Auf einen Quadratkilometer kommen 2246 Einwohner. In der Innenstadt sind es dagegen 4948, in der Sanderau sogar 8509. Politisch gesehen ist der Stadtbezirk Frauenland schwer einzuschätzen. Das Interesse an der Politik allgemein scheint sehr hoch zu sein.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen