UNTEREISENHEIM

Zu wenig Verkehr auf Verbindungsstraße

Landkreis lehnt Beteiligung an Sanierungskosten ab
Die Seitenränder der Kreisstraße Wü 57 sind abgefahren. Weil die Straße jedoch zu wenig frequentiert wird, hat der Landkreis eine Bezuschussung für die Sanierung abgelehnt. Foto: Foto: Rainer Weis
Die Marktgemeinde unterhält zwei Gemeindeverbindungsstraßen, die auch als Hochwasserstraßen genutzt werden. Eine verläuft von der Kreisstraße Wü 57 in Höhe Kaltenhausen zum Ortsteil Untereisenheim in die Landwehrstraße, die zweite von der Weinbergstraße in Untereisenheim bis nach Obereisenheim in den Breiten Weg.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen