TAUBERRETTERSHEIM

Zuchthaus-Musikanten und wütige Nonnen

Mächtig was los: Die Retterschmer Zuchthaus-Musikanten waren als Sträflinge beim Faschingszug dabei. Foto: Helmut Rienecker

Das Bild ist beeindruckend: Tausende ziehen über schmale Tauberbrücke, um in den Gassen des Weinortes einen Blick auf den Faschingszug zu erhaschen. Am Sonntag zog er zum achten Mal durch Tauberrettersheim. Eine Woche eher als die Gaudiwürmer durch andere Städte ziehen, findet der Fasching in der südlichsten Gemeinde des Landkreises seinen Höhepunkt – und dies bei strahlendem Sonnenschein.

Nicht nur die Wagen- und Fußgruppen hatten es den Zuschauern angetan. Kinder und Erwachsene stürzten sich gleichsam auf die vielen Süßigkeiten. Nicht zu vergessen die Freigetränke. Aber die wurden freilich nur an über 18-Jährige ausgegeben. Vor allem aber zogen die topaktuellen Themen, die von den 26 teilnehmenden Gruppen und den mehr als 550 Akteuren aufgegriffen wurden, in den Bann. Sie waren größtenteils topaktuell.

So bekam der verschwenderische Limburger Bischof gleich mehrmals sein Fett weg. Ein ganzer Dom voller Nonnen forderte : „Schmeißt den Bischof aus dem Dome, das wird jetzt unsre Partyzone.“ Eine andere Gruppe bot die Dienste des Bischofs bei Einrichtungsfragen der gehobenen Art an. Nach dem Motto: „Hast du Fragen zu teurem Design, frag Trebartz van Elst, der richtet Dich ein!“

Auch die Winterolympiade in Sotschi musste als Thema bei verschiedenen Wagen und Fußgruppen herhalten. So gab es gleich zwei Faschingswagen, die sich mit dem Skifliegen beschäftigten und Sprungschanzen aufgebaut waren. Von einer starteten tatsächlich wagemutige junge Männer, um auf Skiern bis auf die Straße zu schlittern. Dass der fehlende Winter die Tüftler und Erfinder beflügelt, zeigte eine muntere Fußgruppe. Mit Rädern unter Schlitten, Skiern und Snowboard lässt sich's auch ohne Schnee schnell den Berg runterfahren.

Der Zug war wohl der größte und erfolgreichste, der sich bislang durch den kleinen Weinort an der Tauber schlängelte. Dabei hatte er eigentlich ganz klein und nur aus Gaudi angefangen. Der Ratterschmer Club hatte vor acht Jahren mit einem Faschingswagen am Umzug in Laudenbach teilgenommen. Aber der Fasching im eigenen Ort wollte nicht so recht auf Touren kommen. Noch viele Karten zu einer Veranstaltung waren unverkauft. So zogen die jungen Leute spontan mit ihrem Wagen durch den Ort und machten Werbung für ihre Party – und die Idee für einen eigenen Faschingszug ward geboren.

ONLINE-TIPP

Noch mehr Bilder vom närrischen Treiben in Tauberrettersheim finden Sie unter: www.mainpost.de/ochsenfurt

Kritik am Protzbischof: Nonnen besetzen seinen Luxuspalast.

Rückblick

  1. Große Erfolge der MKG-Garden in Veitshöchheim
  2. Berni Wilhelm zum Ehrenvorsitzenden ernannt
  3. Bergtheim: Ein Kappenabend vom Feinsten
  4. Straßenfasenacht Neubrunn: Wenn die Böbbel im Bajazz kommen
  5. Faschingszug trotz miesen Wetters gut besucht
  6. Schweinfurter Faschingszug: 12.000 Narren feiern trotz Regens
  7. Trotz Regen: 15 000 Besucher beim Faschingszug in Heidingsfeld
  8. Erlabrunner Narren feiern Fasenacht
  9. Landkreisfasching: Gaudiwurm geht baden
  10. Zug in Wiesenfeld: Mary Poppins zwischen Piraten und Rittern
  11. In Eltmann lautet das Narren-Motto: Freibier for Future.
  12. Bonbonregen und gute Stimmung
  13. Großer Auflauf und buntes Treiben beim Main-Post-Faschingsempfang
  14. Urspringer Narren eröffneten schon mal den Dorfladen
  15. Wonfurt: Wo der Bürgermeister keine Party macht
  16. Ermershausen: Spielvereinigung präsentiert Bierbilanz 2019
  17. Trotz starken Regens: Viele Narren zogen durch Uettingen
  18. Grunddörfer: OCV-Rekord-Gaudiwurm trotzt dem Regen
  19. Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug
  20. Neuschleichach: Narrenzug erstmals mit Althütter Prinzenpaar
  21. Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten
  22. Faschingszug mit Eskimos, Eisbären und Piraten
  23. Regen schreckte die Zuschauer nicht
  24. Siebenjährige organisiert Mini-Faschingszug für guten Zweck
  25. KiKaG-Prunksitzung: Kitzinger Narren begeistern ihr Publikum
  26. Faschingszug Langenprozelten: Määdusas und Simpsons unterwegs im Land der Kohleräwer
  27. Treue Abzeichen für karnevalistischen Tanzsport
  28. "Fantasie endet nie" beim Sylbacher Fasching
  29. Tänzchen bei den Senioren
  30. Schlappmaulorden: Aiwanger will mit Söder ins Kanzleramt
  31. Tausende jubelten 35 Fußgruppen und Motivwagen zu
  32. Weiber ließen es krachen
  33. Kinderfasching mit der SPD
  34. Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum
  35. Langer Faschingszug durch die Gemeinde
  36. Helau im Juliusspital Seniorenstift
  37. Närrische Singstunde des Männergesangvereins
  38. Büttenspektakel unter dem Motto "Hainert for future"
  39. Glückspilze mit eingebauten Regenschirmen
  40. Liveblog vom Schweinfurter Faschingszug 2020
  41. Scharfrichter und Knappe in der Zeller Bütt
  42. Zum Nachlesen: Markus Söder bei der Verleihung des Schlappmaulordens
  43. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  44. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  45. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  46. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  47. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  48. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  49. Hausen: Mit der Bundeskanzlerin auf Du und Du
  50. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Fasching
  • Karneval
  • Nonnen
  • Olympische Winterspiele
  • Skifliegen
  • Volksmusiker
  • Zuchthäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!