Veitshöchheim

"Zuletzt stirbt die Hoffnung"

Der Veitshöchheimer Kabarettist und Theater-Regisseur Günther Stadtmüller stellt seinen Roman vor
"Zuletzt stirbt die Hoffnung" heißt der Roman des Veitshöchheimer Kabarettisten und Theater-Regisseurs Günther Stadtmüller. Foto: Dieter Gürz
"Zuletzt stirbt die Hoffnung" heißt der Roman, den der Veitshöchheimer Günther Stadtmüller am Dienstag, 18. September 2018, um 19 Uhr in der Bücherei im Bahnhof bei einer Autorenlesung der Öffentlichkeit präsentiert.Stadtmüller, Jahrgang 1947, hat schon immer geschrieben. Aufsätze für seine Schüler, denen er als Lehrer mit gutem Beispiel vorangehen wollte, Texte für Kabarett und Theater, Gedichte und kleinere Abhandlungen zu den unterschiedlichsten Anlässen. Was ihm nach eigenem Bekunden noch fehlte, war ein abgeschlossener Roman.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen