FRICKENHAUSEN

Zur WM nicht alle Wünsche erfüllt

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist nicht mehr weit. Dass das Ereignis zu einem Gemeinschaftserlebnis wird, dazu möchte auch ein Frickenhäuser Gastronom beitragen, der deshalb Kürzungen der Sperrzeit für seine Außenbewirtung bei der Gemeinde beantragte. Doch der Antrag ging dem Marktgemeinderat zu weit.
Die Fußball-Weltmeisterschaft ist nicht mehr weit. Dass das Ereignis zu einem Gemeinschaftserlebnis wird, dazu möchte auch ein Frickenhäuser Gastronom beitragen, der deshalb Kürzungen der Sperrzeit für seine Außenbewirtung bei der Gemeinde beantragte. Doch der Antrag ging dem Marktgemeinderat zu weit. Der Gastronom möchte nämlich seinen Garten an allen Tagen vom 14. Juni bis 15. Juli bis 24 Uhr öffnen dürfen. „Vier Wochen lang jeden Tag – das ist zu viel,“ befand zweiter Bürgermeister Martin Reinhard.