Würzburg

Zwei FHWS-Studentinnen für Semesterarbeit ausgezeichnet

Verena Zirngibl und Luise Thoma haben mit ihrem Buch "Willkür & Drangsal" den ADC Junior Grand Prix gewonnen. Foto: Paul Wischnewski

Der Art Directors Club für Deutschland hat im diesjährigen ADC Wettbewerb 47 goldene, 104 silberne, 180 bronzene Nägel sowie drei Grands Prix Titel verliehen. Das Buch „Willkür & Drangsal“ der beiden Studentinnen Luise Thoma und Verena Zirngibl, Fakultät Gestaltung an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, wurde mit dem ADC-Junior-Award 2019 in Gold und mit dem Junior Grand Prix für die beste „Semesterarbeit des Jahres 2019“ ausgezeichnet. Darüber informiert die Fachhochschule in einer Pressemitteilung.

Die Semesterarbeit hatte die Aufgabenstellung, eine persönliche Leidenschaft für andere zu übersetzen und greifbar zu machen. Die ADC-Jury unter anderem: „Ein Buch, das als Semesterarbeit die meisten Abschlussarbeiten in den Schatten stellt. Ein Buch voller Kreativität, mit über 200 für sich schon brillanten einzelnen Gestaltungsideen.“

Luise Thoma und Verena Zirngibl über das Buch: „Ausgangspunkt von  'Willkür & Drangsal' ist der Versuch, die freie, ungezwungene Kreativität im Alltäglichen zu finden."

Schlagworte

  • Würzburg
  • Fachhochschulen
  • Fakultäten
  • Hochschulen und Universitäten
  • Semesterarbeiten
  • Studentinnen und Studenten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!