HELMSTADT

Zwei Schwerverletzte nach Reifenplatzer

Zwei Schwerverletzte gab es bei einem Verkehrsunfall auf der A3 bei Helmstadt (Lkr. Würzburg). Darum gestaltete sich die Bergung schwierig.
Sechs zum Teil Schwerverletzte mussten die Rettungskräfte auf der A3 bei Helmstadt (Lkr. Würzburg) bergen und versorgen. Ein Reifenplatzer an diesem Minivan war Ursache des Unfalls am Samstagmorgen. Foto: Berthold Diem
Ein Reifenplatzer an einem Minivan war höchstwahrscheinlich Auslöser eines Verkehrsunfalls auf der A3 bei Helmstadt (Lkr. Würzburg) am Samstagmorgen. Dabei wurden sechs Personen einer Familie zum Teil schwer verletzt. Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums in Würzburg mitteilt, flogen zwei Rettungshubschrauber die Mutter und eines der Kinder mit lebensgefährlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Versorgung der Verletzten musste die Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt zeitweise gesperrt werden. Auf dem Heimweg Nach Polizeiangaben befand sich die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen