Würzburg

Zwei Städte - zwei Sprachen - zwei Stadtführer

Wie wird Geschichte für junge Menschen interessant? Ein Projekt dazu startete das Deutschhaus Gymnasium mit einem Tourismusflyer von Jugendlichen für Jugendliche.
Zwei Städte, zwei Sprachen, zwei Stadtführer. Schüler der Klasse 10 d präsentieren selbst erstellte Stadtflyer für Würzburg und Tarnobrzeg vor den Unterstützern des Projekts. Foto: Johannes Kiefer
Typische Reiseziele für junge Menschen sind Rom, Paris oder Madrid. Dass aber auch der Osten interessante Ecken bietet, soll ein Projekt der Klasse 10 d am Deutschhaus Gymnasium verdeutlichen.  Die Schüler erstellten Tourismusflyer über die Stadt Würzburg und Tarnobrzeg in Polen, die nun vor den Unterstützern des Projekts vorgestellt wurden. Darunter waren  neben den Verantwortlichen der beiden Schulen auch Vertreter der Stadt Würzburg sowie der Förderprojekte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen