GÜNTERSLEBEN

Zwei neue Parkplätze in der Thüngersheimer Straße

Die beiden Häuser Langgasse 1 und Thüngersheimer Str. 4 sollen einem Ärztehaus und einem Parkplatz weichen. Foto: Christian Ammon

Zwei Parkplätze, die neu ins Planungsgebiet aufgenommen wurden. Das ist das Ergebnis der von dem Würzburger Architektenbüro Kaiser und Juritza überarbeiteten Pläne für die Thüngersheimer Straße, die bereits im vergangenen März mit großer Zustimmung im Gemeinderat angenommen wurden. Die Gemeinde hat bereits einen Zuwendungsantrag über 1,4 Millionen Euro für Mittel aus der Städtebauförderung bei der Regierung von Unterfranken eingereicht. Der Antrag kommt genau rechtzeitig: Bereits im kommenden Jahr steht deutlich weniger Geld für die Städtebauförderung zur Verfügung.

Darin enthalten sind auch der Abbruch des Anwesens Thüngersheimer Straße 4, wo gegenüber des geplanten Ärztehauses zusätzlich sechs Parkplätze entstehen, und des ehemaligen Bauhofs gegenüber des Edeka-Supermarkts (Thüngersheimer Straße 16), wo nochmals 26 Parkplätze unterkommen. Allerdings hat sich gezeigt, dass weder der Abriss noch der Neubau des geplanten Ärztehauses an der Langgasse 1 förderfähig sind. Hier muss also die Gemeinde einspringen. Die Thüngersheimer Straße wird auf einer Länge von 256 Meter umgestaltet. Das Planungsgebiet umfasst insgesamt rund 3700 Quadratmeter. Voraussichtlich können die Bauarbeiten im kommenden Frühjahr beginnen.

Schlagworte

  • Güntersleben
  • Christian Ammon
  • Regierung von Unterfranken
  • Städtebauförderung
  • Ärztehäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!