LEINACH

Zwei neue Windräder auf der Kühruh

Knackig kalte zwölf Grad Minus zeigte das Thermometer beim Start des traditionellen Winterflurgangs der Gemeinde Leinach. Die 35 Teilnehmer erfuhren einiges Interessantes.
Bei klirrender Kälte wird das gewaltige Getriebe eingebaut.
Knackig kalte zwölf Grad Minus zeigte das Thermometer beim Start des traditionellen Winterflurgangs der Gemeinde Leinach. Die Kälte war wohl für viele der Grund, einen Platz am warmen Ofen vorzuziehen. Die rund 35 Teilnehmer des winterlichen Flurgangs erfuhren dafür einiges Interessantes. Wie auf hoher See lautete die Kursangabe von Bürgermeister Uwe Klüpfel (CFW) „Süd-Südost“ zum Fußmarsch durch die Gemarkung Oberleinach. Vom Bauhof aus führte die etwa zweieinhalbstündige Route zunächst in Richtung Volkenberg an den Rand der Gemarkung Erlabrunn. Am südlichen Tunnelportal des Espenloh-Tunnels ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen