SOMMERHAUSEN

„Zweier Ohne“ im Theater Sommerhaus

Es war eine Premiere vor vollem Hause - und das in gleich doppeltem Sinne: Mit dem Stück „Zweier Ohne“ übernahm diese Woche im Theater Sommerhaus der Nachwuchs das Zepter.
Fast Zwillinge: Johann (Thomas Mangold) und Ludwig (Johannes Bauer) im „Zweier ohne“ im Theater Sommerhaus. Foto: Foto: Mascha Obermeier
Es war eine Premiere vor vollem Hause - und das in gleich doppeltem Sinne: Mit dem Stück „Zweier Ohne“ übernahm diese Woche im Theater Sommerhaus der Nachwuchs das Zepter. Mascha Obermeier, als Tochter der Theaterchefin schon seit vielen Jahren fester Bestandteil des Ensembles, hat nun erstmals selber ein Stück inszeniert. „Zweier Ohne“ - basierend auf der gleichnamigen Novelle von Dirk Kurbjuweit, erzählt die tragische Geschichte einer Jungenfreundschaft. Gleich zu Beginn stellt die Stimme aus dem Off klar: „Jeder braucht Freunde“. So auch Johann (Thomas Mangold). Als ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen