WÜRZBURG

Zweifacher Entführer bald vor Gericht

Bei Waldbrunn endete im März die Entführung einer Frau. Zwei Wochen zuvor soll ihr Ex-Freund das schon einmal gemacht haben – doch man glaubte dem Opfer nicht.
Festnahme
ILLUSTRATION - Das Symbolbild zeigt, wie Polizisten nach einer Verfolgungsjagd einen geflüchteten Mann festnehmen. Foto: Julian Stratenschulte (dpa)
Bei der wilden Verfolgungsjagd rammte er drei Streifenwagen, floh von der Autobahn auf einen Waldweg – und blieb stecken: Bei Waldbrunn (Lkr. Würzburg) endete im März die wilde Flucht eines 30-Jährigen, der in Gießen seine Ex entführt und missbraucht hatte. Während die Staatsanwaltschaft an der Anklage gegen ihn arbeitet, wird klar: Man hatte die Gefährlichkeit des 30-Jährigen zunächst falsch eingeschätzt. Die Qual für die junge Frau war weit schlimmer als zunächst angenommen.