UNTEREISENHEIM

Zweites Kulturherbstwochenende in Untereisenheim

Eigentlich stehen die Angus-Rinder von Claus Hochrein das ganze Jahr über bei Wind und Wetter draußen in freier Natur. Diese robuste schottische hornlose Rinderart mit ihrem samtschwarzen Fell ist relativ kurzbeinig (kleinrahmig, Widerristhöhe eines Bullen etwa 130 cm), sehr raschwüchsig und frühreif.
Claus Hochrein bei seinem Paul, dem sanften Bullen. Foto: Foto: Rainer Weis
Eigentlich stehen die Angus-Rinder von Claus Hochrein das ganze Jahr über bei Wind und Wetter draußen in freier Natur. Diese robuste schottische hornlose Rinderart mit ihrem samtschwarzen Fell ist relativ kurzbeinig (kleinrahmig, Widerristhöhe eines Bullen etwa 130 cm), sehr raschwüchsig und frühreif. In den USA ist sie eine sehr beliebt Rasse und zählt dort zu den häufigsten Fleischrinderrassen. Diese schönen Rinder sind im Wechsel einmal in den Mainauen und dann wieder auf der Höhe über Kaltenhausen zu sehen. Sie werden dort in Abstimmung mit der Naturschutzbehörde in Naturschutzflächen eingestellt, um ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen